Mittwoch, den 13. Juli 2016, Ankunft

Liebe Schwedenfreunde,

nachdem der Bus um 10.00 Uhr das Lager in den frühen Morgenstunden erreichte, stürmten 38 Teilnehmer und sieben Mitarbeiter müde aber hocherfreut das Lager! Die Zelte wurden nach letzten Renovierungen bezogen und eingerichtet. Die neue Sportanlage wurde standesgemäß eingeweiht. Zur Stärkung und zur beruhigen der Nerven gab es die berühmt-berüchtigten Nudeln mit Omma-Soße.

Anschließend erfolgte ein nervenaufreibendes Burgenspiel, bei dem zwei gegnerische Teams um den sagenumwobenen Lagerschatz kämpfen mußten! Squad Gamma konnte den Gewinn für seine Schatzkammer (Zwei dutzend gelbe und rote Ballons und eine Packung Balla-Balla vom Kiosk für jeden Gewinner) sichern.

Nach dem Abendbrot, es gab schwedisches Allerlei (was auch immer das nun zu bedeuten hat), luden Pippi Lotta und Herr Nilson zur pädagogisch wichtigen Kennenlernen-Schnupper-Stunde ein. Während Pippi Lotta von den Teilis gut erkannt wurde, neigte die Darstellung von Herr Nilson eher zur Verwechselungen mit King-Kong. Es gab Vorstellungsrunden, die jeden Pädagogen innerlich explodieren lassen, wobei die Mädels natürlich immer kicherten und die Jungs ganz cool irgendwas in einer tiefen Stimme brummelten.

Nachdem dieser eher peinliche Teil abgeschlossen wurde, konnte der Rest vom Abend gemütlich ausklingen. Zum Schluss heisst es: Zähne putzen, Pipi machen und ab ins Bett. Auch im Lager.

Die Mitarbeiter sind noch gut gelaunt.
Unsere Teilis beim Check-In.
Und lösten dort knifflige Fragebögen.
Hier wird noch gerätselt.
Trainer Lars und Sporthungrige kümmerten sich sofort um den Basketball.
Andere spielten endlich wieder Volleyball.
Squad Alpha bezieht Stellung!
Squad Beta bespricht die aktuelle Strategie.
Squad Gamma döst derweil.
Squad Delta stärkt auf pädagogischer Weise seinen Teamgeist.
Pippi Lotta, King-Kong und Wärter Lars.