boje

Boje-Schwedenfreizeit 2013 bis 2018

vom 16. Juli 2018 bis 2. August 2018

Lenhovda, Småland, Schweden

Die Ankunft

Wer zum ersten Mal mit dem Auto zum Lager unterwegs ist, der wird vielleicht Schwierigkeiten haben, die Einfahrt zu finden. Nach der Schranke folgt recht abschüssig ein Rumpelweg steil nach unten, links und rechts drängt sich der Wald vor. Mit einem LADA 4X4 kein Problem - doch mit einem Reisebus ist das schon eine Herausforderung. Und genau diese Herausforderung hat unser Busfahrer Steven und sein Kollege nach der etwas eintönigen Hinfahrt auf den schwedischen Landstraßen gesucht.

„Wenn du dich traust...“, hörte man noch die in perfekten englischen Dialekt gesprochenen Worte unseres Busfahrers Steven zu seinem Kollegen sagen und nach 10 sekundiger Rumpelfahrt standen wir mit unserem Bus mitten im Lager. Die noch schlafenden Teilis wurden ordentlich durchgeschüttelt und das war für sie ein sicheres Zeichen, dass sie das Lager erreicht hatten.

Welcome to the pleasure dome
Willkommen an Board - Bitte einchecken

Bitte einchecken

Auch hier im Lager gibt es Ordnung und Regeln. Alle Teilis müssen sich erst mal einchecken. Es gibt kleine Info-Broschüren, der äußerliche gesundheitliche Zustand des Teilis wird kritisch begutachtet und anschließend erfolgt die Zeltzuteilung. Aus unbekannten Gründen erfolgt die Bearbeitung durch eine Pilotin. Als Quittung erhält man ein Stück Holzrinde, welches man die gesamte Zeit bei sich tragen muss.

Erste Willkommensrede vom Lagerchef

Nachdem Einchecken war es Zeit für die ersten wichtigen Worte von Lagerchef Zahli. Selbst nach 35 Jahren Schwedenfreizeit hat Lagerchef Zahli immer noch eine wichtige Botschaft - trotz Smartphone, Netfix, Facebook und Twitter - für die jungen Leute übrig.

Wir würde gerne hier von der Rede berichten, aber es gab keine Aufzeichnungen davon. Sie beginnt auf jeden Fall mit „Joohoo“, zwischendurch gibt es „ein kleines bisschen“, wobei der Daumen und die beiden ersten Finger gerieben werden. Am Ende ein „hej då“.

Einige Teilis konnten sich allerdings nur an „blablabla“ erinnern.

Es kam ihnen vor wie bei Charlie Brown (sofern sie überhaupt Charlie Brown kennen), wenn dort die Erwachsenen mit den Kindern reden. Und selbst hier gilt die Regel, alle Ansprachen, die vom Lagerchef Zahli im Lager gehalten wurden, bleiben ebenfalls im Lager.

Lagerchef hieß die neuen Teilis Willkommen
Interessiert lauschten die Teilis
Teilweise auch überschwänglich
Ansonsten ähnliche Reaktionen wie in der Schulstunde
Wer kann das denn sein?
Der Schimony Langstru...ääh die Pippi Langstrumpf!

Der erste Gast

Nach der etwas drögen Begrüßungsrede mussten die Mitarbeiter nun schnell improvisieren, damit kein Teili einschläft und wach bleibt. Aus diesem Grund wurde kurz entschlossen eine lokale Berühmheit engagiert. Leider erwies sich das Gespräch mit dem Management als außerordentlich kompliziert, da auf beiden Seiten unterschiedliche Budget-Vorstellungen aufeinander trafen.

Am Ende konnte man einen Kompromiss aushandeln, so dass das vorliegende Budget ausreichte. Als Gegenleistung war jetzt nicht direkt die lokale Berühmheit selbst ins Lager gekommen, aber dafür gab es die ausrangierte Garderobe.

Die Kleidungsgröße sorgte kurz für Heiterkeit und bald war jedem klar, diese Kleider passten nur einer Person. Aber seht selbst und begrüßt nun

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf!

Abendprogramm

Als die Dämmerung so langsam einsetze, konnte endlich die neue Leinwand ausprobiert werden. Zu Beginn fangen wir mit leichter Unterhaltung an, bevor die ganz großen schwedischen Kracher losgelassen werden. In diesem Fall wurde "Ferien auf Saltkrokan" mit Tjorven, Bootsmann, Teddy, Freddy, Johann, Niklas und Pelle auf die Leinwand projiziert. Zwischendurch wurde der Film unterbrochen, damit einige Fragen der Teilis von Schimony Langstru...ääh die Pippi Langstrumpf beantwortet werden konnte.

Als erste warme Stärkung des Tages gab es nach alter Lagertradition Nudeln mit der berümten Ommasoße.

Ferien auf Saltkrokan
Schwedenfreizeit 2018 - vom 16.07.2018 bis zum 02.08.2018 Impressum